Sie haben Fragen?
Rufen Sie uns einfach an!

0221 - 591220

Getriebespülung - wichtiger Service für Automatikgetriebe

Der regelmäßige Wechsel des Motoröls ist eine Selbstverständlichkeit und wird dank der Erinnerung durch den Bordcomputer praktisch nicht mehr vergessen.

Ebenso wichtig, aber oft stiefmütterlich behandelt, ist die Getriebespülung. Die Getriebespülung geht über einen normalen Wechsel des Getriebeöls hinaus und verlängert die Lebensdauer eines Automatikgetriebes erheblich.

Warum ist diese Wartung wichtig?

Ein Automatikgetriebe ist eine komplexe mechanische Konstruktion, die in modernen Fahrzeugen hoch belastet wird. Beim Betrieb entsteht zwischen den verschiedenen Bauteilen des Getriebes ein gewisses Maß an Reibung.

Und jede Reibung erzeugt einen minimalen Materialabrieb. Dieser Abrieb besteht aus unterschiedlich großen Metall- udn Rußpartikeln und enthält oft deutlich erkennbare Metallspäne, die aus den Lagerflächen im Getriebe herausgelöst wurden. Dieser Abrieb wird vom Getriebeöl weggespült und sammelt sich zum großen Teil in der Getriebeölwanne.

Bei einem normalen Wechsel des Getriebeöls wird dieser Abrieb nicht erfasst und verbleibt dauerhaft im Getriebe.

Was passiert bei einer Getriebespülung?

Wenn bei einem Automatikgetriebe oder einem Doppelkupplungsgetriebe (DSG) ein normaler Ölwechsel durchgeführt wird, verbleiben etwa 50 % des verschlissenen Getriebeöls im Getriebe.

Das heißt, es wird nur etwa die Hälfte des Öls im Getriebe ausgetauscht. Die andere Hälfte befindet sich im Drehmomentwandler, in den Leitungen und anderen Stellen, die beim Ablassen des Öls nicht erfasst werden. Im Unterschied dazu werden bei einer Getriebespülung alle Bereiche des Getriebes mit frischem Öl gespült.

Für eine Getriebespülung wird etwas mehr frisches Getriebeöl benötigt, als tatsächlich für eine Getriebefüllung benötigt wird. Der Vorteil ist jedoch, dass das gesamte verbrauchte Öl durch frisches Öl ersetzt wird.

Welche Anzeichen machen eine Getriebespülung erforderlich

Wird das mit Abrieb belastete Getriebeöl nicht regelmäßig durch eine Getriebespülung vollständig ausgetauscht und durch frisches Öl ersetzt, können folgende Symptome auftreten:

  • Probleme beim Kickdown
  • verzögertes runterschalten
  • harte, ruckartige Gangwechsel
  • langgezogene, schleifende Schaltvorgänge
  • schwankende Motordrehzahlen bei höheren Gängen
  • ungewöhnliche Vibrationen während der Fahrt

Wenn Sie bei Ihrem Fahrzeug eines oder mehrere dieser Symptome feststellen, dann ist dies ein Zeichen dafür, dass das Getriebeöl verschließen und verunreinigt ist. Eine zeitnahe Getriebespülung ist in diesen Fällen empfehlenswert.

Was bewirkt eine Getriebespülung bei einem Automatikgetriebe?

Wenn Sie bei Ihrem Fahrzeug vor der Getriebespülung eines der oben genannten Symptome bemerkt haben, werden Sie mit Sicherheit nach der Getriebespülung feststellen, dass das Getriebe wieder einwandfrei funktioniert.

Die Gangwechsel sind wieder geschmeidiger und die Schaltzeiten in der Regel kürzer. Wenn eine vorsorgliche Getriebespülung durchgeführt wurde, werden Sie wahrscheinlich keinen Unterschied bemerken. Zumindest nicht sofort. In aller Regel hält das Getriebe Ihres Fahrzeugs dank regelmäßiger Getriebespülung aber doppelt so lange. Eine Lebensdauer von 300.000 km oder mehr sind dann keine Seltenheit.

Wir möchten Ihre Seitenerfahrung optimieren!
Dazu verwenden wir auf dieser Website technische und analytische Cookies. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können die Verwendung der Cookies auf dieser Seite steuern und in den Einstellungen deaktivieren.

Alle Cookies akzeptieren
Cookie Einstellungen ändern
Sie haben Fragen?
Chat beginnen